Im Test: „Teemoney“ von Daniel Gaiswinkler

Im Test: „Teemoney“ von Daniel Gaiswinkler

Add your review
Add to wishlistAdded to wishlistRemoved from wishlist 0

„Teemoney“ von Daniel Gaiswinkler: Test- und Erfahrungsbericht

 

Bonus
Wenn du über unseren Link hier auf der Seite dieses Produkt kaufst, bekommst du als Bonus den Kurs „Affiliate-Hurricane“ von Sandra Oelschläger kostenlos dazu. Alles, was du dafür tun musst, ist uns eine eMail, nach Ablauf der Rückgabefrist (sofern es eine gibt) zu senden, mit dem Namen des gekauften Produktes und der Bestell-ID, die du in der Rechnung von Digistore findest.

Die eMail schickst du bitte an: bonus@digitales-infoprodukt.de
Wir werden dich so schnell wie möglich für „Affiliate-Hurricane“ freischalten.

 

Vor einigen Monaten bin ich, während der Suche nach Verdienstmöglichkeiten im Internet, auf Daniel Gaiswinkler gestoßen. Dieser Mann zog mich sofort in seinen Bann und ich schaute mir seine kostenlosen Videos an, zu denen man Zugang erhält, sobald man sich in seinen Newsletter einträgt.

Nach langem hin und her habe ich mich dann dafür entschieden, doch seinen Kurs zu kaufen, um mit dem Shirtbusiness zu beginnen. Hier nun mein Erfahrungsbericht zu Teemoney.

 

Wer ist dieser Daniel Gaiswinkler?

Vom Tellerwäscher zum Millionär – nicht ganz, aber so ähnlich. Denn Daniel war nicht Tellerwäscher, sondern Postbote. Bumm. Kein hochstudierter Irgendwas, sondern ein schlichter Arbeiter wie du und ich. Heute ist er einer der Top-Seller im T-Shirtbereich und macht monatlich 6-stellige Umsätze!

Um was geht es in „Teemoney“ von Daniel Gaiswinkler?

In diesem Kurs lernst du, wie du Shirts selber designst oder designen lässt. Und dann kommt die Kür: Du lernst, wie du mithilfe von Facebook-Werbung diese an den Käufer bringst und damit einen Gewinn einfährst, von dem du in deinem bisherigen Arbeitsleben nur träumen konntest.

Aufbau und Inhalt von Teemoney

Der Teemoney-Kurs besteht aus 7 Modulen, die stets aktuell gehalten werden. Das Ganze ist als Videokurs aufgebaut, so dass du Schritt für Schritt einfach nachklicken und alles nachvollziehen kannst.

Modul 1 – Mindset

Wie auch in vielen anderen Online-Business muss auch dein Mindset stimmen, bevor du überhaupt loslegen kannst (natürlich kannst du das auch vorher – aber glaube mir, es macht keinen Sinn, wenn du einfach mal nur wild los klickst). In diesem Modul stimmt dich Daniel erst einmal auf das T-Shirt-Business ein. Du erhältst in mehreren Videolektionen Tipps und Tricks und es gibt auch einiges für dich zu lesen. Auch wenn das auf den ersten Blick überflüssig scheint – schau es dir an, lese es durch un verinnerliche deine Ziele.

Modul 2 – System einrichten

Online Selbständig machen – viele haben Angst davor, wissen nicht, wie sie das bewerkstelligen sollen.  In diesem Modul zeigt dir Daniel Gaiswinkler auf, welche Schritte du gehen musst, um überhaupt mit deinem business starten zu können. – Ein sehr wichtiger Punkt und ich finde es super, dass er dies nicht außen vorlässt.

Modul 3 – Die richtige Strategie

Ohne Strategie läuft auch im Shirt-Business nichts. Das habe ich aus eigener Erfahrung lernen müssen. Vorher habe ich rund 200 Designs erstellt, hochgeladen – und nix verkauft. Bis Daniel mir in diesem Kurs Kurs diverse Strategien aufgezeigt hat und ich schließlich erkannte, welche für mich ab geeignetsten ist. (Seitdem verkaufe ich tatsächlich auch Shirts!)

Modul 4 – Shirt Design

T-Shirt-Business ohne Design? Du siehst schon, das wäre absoluter Blödsinn 😉 In diesem Modul erfährst du alles, worauf du bei deinem Design achten solltest und  erhälst obendrauf sogar Checklisten.

Modul 5 – Facebook

In Daniels Kurs geht es darum, wie du mit T-Shirts auf Facebook Geld verdienst. Aus diesem Grund lernst du nun endlich wichtige Grundlagen über Facebook und wie du dort Werbeanzeigen schaltest.

Modul 6 – Skalieren

Der nächste Schritt nach der Facebook-Werbung. Hast du dir eine profitable Kampagne erstellen können? Dann geht es in diesem Schritt darum, diese so zu optimieren, dass dein Umsatz durch die Decke schießt. Und ja, das ist tatsächlich möglich und letztendlich doch das Ziel, warum du überhaupt bei diesem Kurs bist 😉

Modul 7 – Bonus

Daniel Gaiswinkler bringt dir in diesem Bonus Casestudys nahe – also reale Beispiele, die so umgesetzt wurden und zu denen es Dokumentationen gibt, die du für dich nachahmen kannst. Allein dieser Bonus ist schon bares Gold wert!

Zielgruppe

Jeder, der sich im Internet ein Business aufbauen will. Für diesen Kurs kannst du noch totaler Anfänger sein oder aber schon deine ersten Schritte im Online-Business gegangen sein. Selbst erfahrenere Online-Marketer können hier noch das ein oder andere Krümchen herausholen. Aber ich denke, für die beiden zuerst genannten ist dieser Kurs wirklich wertvoll.

Zusatzkosten

Ja, es entstehen welche. Ohne Diskussion, ohne Schöngerede. ABER: Du investierst in DICH und DEINE Designs und nicht in jemand anderen.

Worauf musst du dich einstellen?

In erster Linie kommt es darauf an, ob du deine Shirts selbst designen willst oder dies Outsourcen möchtest. Hier kommt es auf dein Verhandlungsgeschick an. Designs zwischen 5 und 15€ sind an der Tagesordnung.

Und die Kosten für die Facebook-Werbung. Du musst hier mit MINDESTENS 1€ pro Tag pro Design rechnen. Mehr ist immer besser und meiner Erfahrung nach erreichst du mit 3-5€/Tag pro Design die besten Ergebnisse.

Fazit: Meine Teemoney Erfahrungen

Vermutlich für dich der spannendste Teil 😉
Wie schon erwähnt, habe ich vorher bereits mit Shirts angefangen, diese zu designen und hochzuladen. Erfolglos. Ich habe einfach wild was zusammen gestellt – es hat mir NICHTS gebracht. Wochen sinnlos verschwendet. Erst nachdem ich mir diesen Kurs gekauft habe, konnte ich tatsächlich erste Erfolge erzielen. Aktuell ruht das Shirt-Business bei mir aber, da mir so kurz vor Weihnachten die Zeit dafür fehlt. Aber weißt du, was toll daran ist? Aktuell lasse ich keine Anzeigen laufen und es kommen trotzdem Verkäufe rein. Also wirklich passiver Geldfluss.
ABER: Diesen passiven Geldfluss durch organischen Traffic habe ich mir hart erarbeitet und Wochenlang täglich mehrere Stunden hinein investiert.

Solltest du also hoffen, bei diesem Kurs in 3 Wochen reich zu werden, ohne etwas dafür zu tun, dann bist du definitiv falsch. T-Shirt-Business ist Arbeit. Ohne wenn und aber. Aber letztlich ist das ja bei nahezu jedem Business so.

Welcher Kurs ist nun besser? Teemoney von Daniel Gaiswinkler oder Tshirtformel von Reto Stuber?

Ganz ehrlich? Darauf gibt es keine Antwort. Und weißt du warum? Weil BEIDE Gold wert sind und sich BEIDE vollständig ergänzen.
Meine Empfehlung: Kaufe dir erst den einen Kurs, arbeite ihn durch und sobald du das Geld über die Shirts eingenommen hast, kaufe dir den zweiten Kurs. Denn zusammen decken sie alles ab, was du wissen musst.

 

User Reviews

0.0 out of 5
0
0
0
0
0
Write a review

There are no reviews yet.

Be the first to review “Im Test: „Teemoney“ von Daniel Gaiswinkler”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Test: „Teemoney“ von Daniel Gaiswinkler
Im Test: „Teemoney“ von Daniel Gaiswinkler
Enable registration in settings - general