im Test: eBuToo: SeoTagMonster Pro

Add your review

Zu deiner Wunschliste hinzufügenZur Wunschliste hinzufügenRemoved from wishlist 0

Heute möchten wir dir unser neuestes Lieblingstool vorstellen: Das SeoTagMonster. Ein Tool, das wir aus unserem Arbeitsalltag nicht mehr wegdenken möchten. Entwickelt wurde es von eBuToo, die immer wieder neue tolle Projekte starten.

Bonus
Wenn du über unseren Link hier auf der Seite dieses Produkt kaufst, bekommst du als Bonus den Kurs „Affiliate-Hurricane“ von Sandra Oelschläger im Wert von 69€ kostenlos dazu. Alles, was du dafür tun musst, ist uns eine eMail, nach Ablauf des Testzeitraumes / der Rückgabefrist (sofern es eine gibt) zu senden, mit dem Namen des gekauften Produktes und der Bestell-ID, die du in der Rechnung von Digistore findest.

Die eMail schickst du bitte an: bonus@digitales-infoprodukt.de
Wir werden dich so schnell wie möglich für „Affiliate-Hurricane“ freischalten.

 

Einführung

Tags sind sicher jedem bekannt, der „etwas im Internet macht“. Zumindest natürlich jenen, die eine Webseite besitzen. Tags sind, vereinfacht zu sagen, so etwas wie zusätzliche Informationen, die z.B. ein Blogbeitrag enthält. Das Ganze hat aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung natürlich Bedeutung. Denn je besser die Tags gewählt sind, desto konkreter wird auch dein (Blog-)Beitrag. Und das heißt wieder rum, dass du durch intelligent gesetzte Tags durchaus bessere Positionen in den Suchmaschinen erlangst. Und bei Google auf Seite 1 zu stehen – mal ganz ehrlich – wer will das nicht?

Doch die passenden Tags zu finden ist gar nicht immer so einfach. Nach was suchen die Leute? Manchmal fällt einem auch absolut nichts zum passenden Thema ein (das sollte natürlich nicht der Fall sein, aber es kommt vor).

Natürlich könntest du dich jetzt auf Keywordrecherchen verlassen. Aber für viele ist das ein Graus und können unter Umständen mit den Zahlen auch gar nichts anfangen.

Allein durch Tags bekommt man natürlich keinen ersten Rang bei Google & Co., aber sinnvoll eingesetzt, kann es durchaus helfen, ganz nach oben zu kommen.

 

Das Tool SeoTagMonster von eBuToo

Nun aber zum SeoTagMonster von eBuToo. Im Grunde ist das SeoTagMonster ein Plugin, das du auf deiner WordPressinstallation hochladen kannst. Seine Arbeit verrichtet es dann zuverlässig und schnell direkt unter deinem Beitrag, Seite oder Produkt im Dashboard.

Aber von Anfang an.

Sobald du das SeoTagMonster erwirbst (>>> zur Webseite), der Bezahlanbieter ist auch hier wieder der zuverlässige Dienstleister Digistore24, bekommst du binnen weniger Minuten eine Bestätigungsmail und einem Downloadlink.

Dabei ist es egal, welcher Tag ist – Montag oder Sonntag und welche Uhrzeit – also egal ob Tag oder Nacht. Das Ganze läuft automatisch ab.

Dann musst du nur noch drei Schritte tun:

  1. Das Plugin downloaden
  2. auf deiner Webseite (WordPressinstallation) hochladen
  3. aktivieren

Fertig!

Und schon kannst du loslegen, deine Beiträge und Webseiten zu optimieren.

Wenn du nicht möchtest, dass deine Konkurrenz ausspähen kann, welche Tags du verwendet hast, kannst du in den Einstellungen von SeoTagMonster die Tags ausblenden. Das bedeutet, dass deine Besucher nicht sehen können, welche Tags du verwendest. Einen „normalen“ Besucher werden deine Tags nicht interessieren. Die Konkurrenz vielleicht schon 😉

Leider ist diese Funktion nicht mit allen Themes kompatibel, aber wer ein wenig CSS kann, der braucht sich daran nicht zu stören.

 

Bildstrecke zum SeoTagMonster

 

Woher nimmt SeoTagMonster seine Tags?

Das ist sehr interessant!

Natürlich könnte man meinen: logisch, von Google! ABER das wäre zu schwach 😉

Nein, SeoTagMonster kann viel mehr! Es holt sich die Tags aus Google, YouTube, Bing und Amazon.

Das hat den Vorteil, dass du mehr Tags erhältst und auch einmal ein paar besondere Tags, die du nicht unbedingt in einer Keyword-Suche findest.

 

Das SeoTagMonster arbeitet wahnsinnig schnell. Keyword eingeben – absenden und schon erhältst du hunderte Vorschläge. Jetzt heißt es aber selbst: Köpfchen einschalten.

Denn natürlich macht es keinen Sinn, über einhundert Tags auf einen Beitrag zu schicken. Suche dir etwas 20 Stück raus, die perfekt zu deinem Thema passen und das wars. Diese klickst du an und dann hast du noch die Auswahl, ob du die Tags schlicht und einfach zu den „Produkt-Schlagwörtern“ hinzufügen möchtest oder ob du sie direkt in deinen Beitrag integriert haben möchtest. Du kannst dir diese Tags auch herunterladen.

 

Fazit und persönliche Erfahrung

Ich habe SeoTagMonster nun seit drei Wochen im Einsatz auf diversen Webseiten und bin immer wieder begeistert davon. Es ist so einfach zu handhaben, es kostet mich vielleicht eine Minute mehr, aber dann habe ich schöne optimierte Keywords bzw. Tags für meinen Beitrag – schon fertig geliefert bekommen. Suchen, anklicken – und ranken, das ist das Motto mit SeoTagMonster.

Es hat den Beiträgen, für die ich das SeoTagMonster nutze, zu einem kleinen Sprung in der Suche verholfen.

 

Als Beispiel:

Mit Keyword A ranke ich seit etwa 3 Monaten konstant auf Platz 5.

Nachdem ich SeoTagMonster eingesetzt habe – und nichts anderes an der Seite verändert habe, bin ich nun auf Platz 2.

 

Keyword B, auch hier ranke ich seit Monaten auf platz 4-5.

Ich habe den Beitrag zu diesem Keyword optimiert – aber lediglich den Inhalt. Von den Tags habe ich die Finger gelassen.

Hier stehe ich, nach demselben Zeitraum, immer noch auf Platz 4.

 

Es kann Zufall sein, ja. Denn hier spielen ja noch mehr Faktoren eine Rolle. ABER, ganz ehrlich, ich will dieses Tool einfach nicht mehr missen. Es ist genial und absolut einfach zu bedienen. Und wenn es mir hilft, meine Rankings zu verbessern und dadurch in den Suchmaschinen besser gefunden werde, was mir unterm Strich bares Geld bringt, was will ich mehr? Dann habe ich die 39€ einmalige Kosten schon nach wenigen Stunden wieder rein.

 

Fotos: im Test: eBuToo: SeoTagMonster Pro

Testergebnis

0.0 out of 5
0
0
0
0
0
zum Testbericht

Es liegen noch keine Bewertungen vor.

Schreibe die erste Bewertung zu “im Test: eBuToo: SeoTagMonster Pro”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

im Test: eBuToo: SeoTagMonster Pro
im Test: eBuToo: SeoTagMonster Pro
Enable registration in settings - general